NXTLVL Racing zu Gast im Allgäu

12/6/2021
|
Wiggensbach
|
DE
Training
Distanz (km):
Höhenmeter:
Dauer:
Autor/in:
Dominik Schnorr

Lange mussten wir warten, bis wir uns nun endlich wieder in größerem Rahmen treffen konnten - und es hat sich gelohnt!

Nicht nur das Wetter hat fantastisch mitgespielt, auch das Allgäu war der beste Ort, um ein Wiedersehen zu organisieren und die vielen, neuen Gesichter, die in den letzten Monaten zu uns gestoßen sind, endlich auch mal persönlich kennenzulernen. Im idyllischen Wiggensbach nahe Kempten haben wir unser Lager im „Mäser's Allgäuherz“ aufgeschlagen, passender kann ein Hotelname nicht gewählt werden, um eine der schönsten Regionen Deutschlands zu beschreiben.

Nach dem Empfang auf der Terrasse wurde eingecheckt und bei einem kleinen Frühstück der Zeitplan besprochen. Bevor es zum Einzel-Shooting mit der Fotocrew ging, konnten wir nun endlich einen Blick auf unser neues Teamtrikot werfen - soviel vorweg, unser Designer Steve Holmes hat wieder ein extrem scharfes Design realisiert! Rein ins neue Trikot und ab vor die Kameralinse, denn im Anschluss stand die erste längere Teamausfahrt auf dem Programm. Über das wellige und idyllische Profil des Alpenvorlandes bot der Rundkurs genug Zeit, um sich intensiv auszutauschen, kennenzulernen und wieder ein Gefühl für die Gruppe zu finden. Wie wichtig ein funktionierender Betreuer-Stab ist, zeigte sich spätestens beim Kaffeestop, denn neben unserer Sportlichen Leiterin Martina erwarteten uns unsere Fotografen und weitere Teammitglieder, die nicht aktiv auf dem Rad sitzen konnten. Nach vier Stunden waren wir zurück im Hotel, Sauna und Dampfbad konnten nach Kaffee & Kuchen genutzt werden. Bis zum Abendessen bot die sonnige Terrasse Urlaubsfeeling, im eigenen Saal wurde uns anschließend dann das Abendessen serviert.

Bevor der Abend in den geselligen Teil überging, wurden Struktur, Ausrichtung und weitere Themen in der Gruppe besprochen, auch Fahrplan unserer sportlichen Leitung wurde fixiert. Schon hier zeichnete sich ab, wie gut unsere neuen Gesichter zum Team passen und wie wichtig es ist, dass die Harmonie stimmt. Für einige wurde der Abend „etwas“ länger - verständlich - gab es doch in den letzten 15 Monaten kaum Möglichkeit, sich in größerem Kreis zu treffen.

Tag zwei führte uns nach einem opulenten Frühstück südlich zum Niedersonthofener See, eindrucksvoller kann man das Allgäu kaum erleben. Die Gruppe funktionierte und wirkte zunehmend eingespielter, an zahlreichen Punkten wurden wir durch unser Fototeam exzellent in Szene gesetzt. Nach der Rückkehr zum Hotel und konnten wir bei Kaffee (und Kinderportion Spaghetti Bolognese) das Wochenende ausklingen lassen und sind mit einem mehr als guten Gefühl den Heimweg angetreten.

Danke an alle Helfer, Unterstützer und Fotografen für das gelungene Team-Wochenende, so muss sich TEAM anfühlen!